Outlook 2016/2013 startet immer im Offline-Modus – Wie wir das Problem lösen

Startet Ihr Outlook 2016/2013 immer im Offline-Modus? Dann sind Sie am richtigen Ort, um eine Lösung zu finden.

Hier bei Bobcares haben wir im Rahmen unserer Server-Management-Services für Webhoster und Online-Service-Provider schon mehrere solcher Outlook-Fehler gesehen.

Heute werden wir einen Blick auf die Ursachen für diesen Fehler werfen und sehen, wie man ihn beheben kann.

Warum startet Outlook 2016/2013 immer im Offline-Modus?

Manchmal meldet Outlook häufig, dass es offline ist. Outlook-Versionen ab Outlook 2013 funktionieren online oder offline für einige Aufgaben wie das Verfassen von E-Mails. Zum Senden und Empfangen von E-Mails ist jedoch eine Online-Verbindung erforderlich.

Wenn Outlook immer im Offline-Modus gestartet wird, können keine E-Mails gesendet oder empfangen werden. Außerdem wird das Outlook-Symbol in der Taskleiste mit einem roten Kreuz und der Meldung angezeigt: „Microsoft Outlook ist offline“.

Um diesen Offline-Modus zu deaktivieren, muss der Benutzer jedes Mal auf der Registerkarte Senden/Empfangen die entsprechende Schaltfläche („Offline arbeiten“) drücken. Beim nächsten Start ist es jedoch wieder offline. Dieser Prozess des Umschaltens von Offline auf Online ist sehr lästig.

Das passiert, wenn es ein Problem mit der Internetverbindung gibt. Es kann auch automatisch offline gehen, wenn es Probleme mit der Netzwerk-/Exchange-Verbindung gibt.

So diagnostizieren wir dieses Outlook-Problem

Stellen Sie sicher, dass das Postfach über die OWA-Schnittstelle verfügbar ist.
In Exchange 2010 müssen Sie die Verfügbarkeit des CAS-Servers vom Benutzercomputer aus über Port TCP/135 (RPC-Locator) überprüfen. Verwenden Sie dazu das Cmdlet „Test-NetConnection“: „tnc ber-msgcas -port 135“ und prüfen Sie, ob der Port verfügbar ist. In Exchange 2013/2016 ist das Hauptprotokoll für die Verbindung von Outlook-Clients mit CAS HTTPS (MAPI über HTTP), so dass es ausreicht, die Verfügbarkeit von Port TCP/443 zu prüfen.
Starten Sie Outlook im abgesicherten Modus (Befehl outlook.exe /safe) und deaktivieren Sie alle Outlook-Add-ons.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die neueste Version von Outlook verwenden, indem Sie im Menü Datei auf Office-Konto klicken. Klicken Sie unter Produktinformationen auf Aktualisierungsoptionen und dann auf die Schaltfläche Jetzt aktualisieren.
Passen Sie auch die Einstellungen des E-Mail-Servers an.
Versuchen Sie, ein Outlook-Profil zu löschen und es erneut zu erstellen. Versuchen Sie auch, Outlook neu zu installieren und zu reparieren.

Wie wir das Problem „Outlook 2016/2013 startet immer im Offline-Modus“ beheben

Die meisten unserer Kunden, die diesen Fehler gemeldet haben, hatten Skype for Business (Lync) installiert. Wenn Lync und Outlook gleichzeitig gestartet werden, wird die Änderung des Offlinemodus nach dem Schließen von Outlook nicht gespeichert (Lync blockiert irgendwie das Speichern der Einstellungen für den Offlinemodus, vielleicht aufgrund seiner ständigen Verbindung zu Exchange).

Um also die Ausführung von Outlook im Offline-Modus zu deaktivieren, müssen Sie Lync/Skype4B schließen (stellen Sie sicher, dass im Task-Manager keine Prozesse angezeigt werden) und den Offline-Modus in Outlook deaktivieren.

Danach können Sie Lync (Skype4B) wieder starten. Das nächste Mal muss Outlook online gestartet werden.

Fazit

Heute haben wir gesehen, wie unsere Support-Techniker diesen Outlook-Fehler diagnostizieren und dann beheben.